Schlagwort-Archiv: Kunden

Wie man mit Ausstrahlung Menschen für sich gewinnt

Häufig ist es nicht die fachliche Inkompetenz, die über Erfolg oder Misserfolg im Beruf entscheidet. Die eigene Ausstrahlung, die sich auf Kollegen, Geschäftspartner und Kunden überträgt, macht oft den entscheidenden Unterschied aus.

Wie begegne ich anderen?

Diese Frage sollte man sich zu allererst stellen, wenn man an seiner Ausstrahlung arbeiten möchte. Denn oft machen wir auf unsere Mitmenschen einen ganz anderen Eindruck, als wir glauben. Hat man erst einmal erkannt, wo die persönlichen Schwachstellen liegen, kann man gezielt daran arbeiten, seine Ausstrahlung und Wirkung auf seine Mitmenschen zu verbessern.

Eine positive Grundstimmung

Wer seinem Gegenüber, ganz gleich, ob im Privat- oder Berufsleben, mit einer positiven Einstellung begegnet, wird in den meisten Fällen auch eine positive Reaktion bekommen. Eine solche Einstellung lässt sich am ehesten durch positives Denken erzeugen. Bewusst positive Gedanken werden automatisch nach au?en getragen und übertragen sich auch auf die Mitmenschen. Ein ehrlich gemeintes Lächeln ist oft die Eintrittskarte zu privatem und beruflichem Erfolg.

Passend dazu gibt es das? Be-More Coaching von YourPresent. Es unterstützt Sie in der Entwicklung Ihrer Ausstrahlung und zeigt Ihnen, wie Sie zielgerichtet Menschen für sich gewinnen, Ihr Selbstbewusstsein stärken und so sicher Ihre Ziele erreichen.

Verkaufstraining | Ein zielorientiertes Training führt zu optimalen Ergebnissen im Verkauf

Um im Verkaufsgespräch in jeder Hinsicht überzeugen zu können, kommt es auf Einstellung und Verhalten des Verkäufers an. Beides lässt sich mit dem richtigen Verkaufstraining so optimieren, dass in Zukunft sowohl Verkäufer als auch Kunde auf ganzer Linie zufrieden sind.

Die richtigen Fragen stellen

Häufig scheitert ein Verkaufsgespräch daran, dass der Kunde sich vom Verkäufer unverstanden fühlt oder meint, dass dieser seine Bedürfnisse nicht richtig verstanden habe. Ein entsprechendes Training sensibilisiert den Verkäufer dahin gehend, dass er lernt, die passenden Fragen im richtigen Moment zu stellen. So fühlt sich der Kunde gut aufgehoben und ist eher geneigt, einen Kauf zu tätigen.

Die eigene Einstellung

Auch wenn man es selbst nicht unbedingt merkt: Die eigene Einstellung überträgt sich auch auf den Kunden. Wer Spass am Verkauf hat und Motivation und Kompetenz ausstrahlt, wird feststellen, dass nicht nur er selbst, sondern auch seine Kunden zufriedener wirken und letztendlich auch der Umsatz steigt.

Besser verkaufen dank positiver Ausstrahlung und mehr Einfühlungsvermögen

Wie bringe ich die Kunden dazu, zu kaufen und wie mache ich meine Mitarbeiter sicherer im Abschluss von Verträgen??? Das sind essenzielle Fragen für jeden Unternehmer, der seinen Absatz verbessern möchte.

Ein häufiger Fehler: Die Rechnung wird ohne den Kunden gemacht

Es gibt selbstverständlich viele verschiedene Möglichkeiten, ein Verkaufsgespräch anzugehen. Mancher Verkäufer überschüttet den Kunden geradezu mit Informationen über das Produkt oder die angebotene Dienstleistung. Ein anderer hat nur das Ziel des Vertragsabschlusses vor Augen und merkt dabei gar nicht, dass er den Kunden negativ unter Druck setzt. Ein wichtiges Element fehlt in beiden Varianten: der Spass und die Emotionen.

Erlebnisse für den Kunden schaffen

Ein positives Einkaufserlebnis für den Kunden kann vor allem dann entstehen, wenn der Verkäufer mit seiner Ausstrahlung eine entspannte fröhliche Atmosphäre herstellt, im Verkaufsgespräch die Wünsche des Kunden ermittelt und auf sie einzugehen versteht.

Kommunikationstraining führt zum Erfolg

Im Verkaufstraining erlernt das Verkaufspersonal die erfolgreiche Kommunikation systematisch und erfährt, wie es sich auf jeden einzelnen Kunden einstellen kann. Nicht nur bessere Zahlen, auch eine bessere Stimmung am Arbeitsplatz wird die Folge sein.

Das BeMore-Konzept fördert den erfolgreichen Umgang miteinander!

Sowohl in privaten Beziehungen als auch im Berufsleben zählt nicht so sehr, was wir tun, sondern viel mehr, was wir sind:

Sind Sie im Umgang mit Ihren Mitmenschen eher einfühlsam und fürsorglich oder behandeln Sie Ihr Gegenüber eher kalt und gleichgültig?! Nehmen wir dazu als Beispiel den Satz: “Das hast Du gut gemacht!” Ich kann es einerseits mit Anerkennung und Wohlwollen betonen und dabei mein Gegenüber lächelnd ansehen. – Den gleichen Satz kann ich aber auch mehr beiläufig erwähnen und dabei mit anderen Dingen beschäftigt sein.

Ihre Mitmenschen nehmen immer wahr, wie Sie sind und reagieren entsprechend darauf. Es gibt so etwas, wie die “Reziprozitätsregel” des menschlichen Umgangs miteinander: Dass Menschen mit der Zeit reziprok (also wechselseitig) Verhaltensweisen voneinander annehmen. Das heißt, wenn ich Sie gleichgültig behandle, dann werden auch Sie, egal wie hoch Ihre Meinung bisher von mir ist, irgendwann dazu übergehen, mich gleichgültig zu behandeln.

Wer glaubt, man müsste sich nur die richtige Manipulationstechnik aneignen, die unsere wahren Gefühle für unsere Mitmenschen verbergen und uns damit Anerkennung und Wertschätzung verschaffen, auch wenn wir sie umgekehrt nicht respektieren, liegt leider falsch. Denn über kurz oder lang entdecken die Menschen, wer wir sind, und bringen uns jene Achtung entgegen, mit denen wir Ihnen begegnen. Wenn ich meine Mitmenschen, Kollegen und Kunden aufrichtig wertschätze, wird diese Wertschätzung ohne Kunstgriff oder Technik übermittelt und reziprok beantwortet.

Wer Probleme im Umgang mit anderen hat, sucht gerne die Schuld beim Gegenüber. Ich hatte dazu bei meinem letzten Einkauf ein sehr interessantes Gespräch mit einer Verkäuferin. Wir unterhielten uns darüber, dass sie das Gefühl hat, das die Kunden in letzter Zeit immer unfreundlicher sind und sie sich von Ihnen schlecht behandelt fühlt. Ich erzählte Ihr von der Reziprozitätsregel und fragte Sie: “Verhalten Sie sich so, dass Sie die Wertschätzung Ihrer Kunden “verdient” haben?” – Die Antwort war ein zögerliches Kopfschütteln. Ihr wurde schnell klar, dass die Kunden Ihr eigenes Verhalten widerspiegelten und dass immer dann, wenn Sie gut gelaunt war, auch Ihre Kunden gut gelaunt waren…

Das, was Sie aussenden, werden Sie empfangen. Wer wertschätzend mit seinem Gegenüber umgeht, der bekommt auch Wertschätzung zurück. Egal, ob es dabei um private oder berufliche Situationen geht.

Im BeMore lernen Sie, wie Sie durch eine gute Kommunikation mit sich selbst Ihre eigenen Stimmungen steuern und daraus aktiv Win-Win Situationen in der Kommunikation mit anderen erzeugen.

BeMore finden Sie in allen Seminarkonzepten von YourPresent. Egal ob im BestSeller-Verkaufstraining, Teambildung für Unternehmen oder Karriere-Coaching für Führungskräfte – eine gute Kommunikation mit sich selbst und mit anderen bilden dabei immer die Grundlage für Ihren Erfolg.

Mit dem richtigen Verkaufstraining zum Erfolg | Teil2

Verkaufserfolg mit der BestSeller-Methode systematisch erlernen:

Ein professionelles Verkaufstraining bereitet Verkaufsprofis auf diese Situationen vor. Wer erfolgreich verkaufen will,
muss sich auf den Kunden einlassen. Das BestSeller-Training ist eine Methode, den Verkaufserfolg systematisch zu
erlernen. Hier werden Vertriebsmitarbeiter darauf geschult, ihren Verkaufserfolg effizient und zielsicher zu steigern.

Erfolgsfaktoren führen zu erleichterten Kaufentscheidungen:

Zu den Erfolgsfaktoren des Verkaufstrainings zählen neben der Erzeugung von Resonanz und Wirkung beim Kunden durch Konzentration auch die Faktoren Begeisterung und Leidenschaft. Wer selbst begeistert ist und Leidenschaft zeigt,
kann dies auch beim Kunden erzeugen. Darüber hinaus zeigt die BestSeller-Methode, wie sie Hindernisse überwinden
und langfristige Bindung an den Kunden schaffen können. Im Verkaufstraining lernen Vertriebsteams wie Stimmungen
und Emotionen so eingesetzt werden können, dass es den Kunden schwerfällt, sich ihnen zu entziehen. Darüber hinaus
wird den Teilnehmern gezeigt, wie Motivationen ausgelöst werden können, die zu einem zielorientierten Handeln
führen. So werden die Wünsche der Kunden entdeckt und Kaufentscheidungen erleichtert!

Mit dem richtigen Verkaufstraining zum Erfolg | Teil1

Die Grundlage für den erfolgreichen Verkauf bildet das Verkaufsgespräch. Mitarbeiter, die in der Lage sind, sich effizient mit ihren Kunden auseinanderzusetzen, haben nachweislich bessere Chancen, ihre Produkte und Dienstleistungen an den Mann bzw. die Frau zu bringen.

Gute Stimmung beim Kunden erzeugen:
Wichtig ist es, beim Kunden die richtige Stimmung zu erzielen. Wer sich im Gespräch wohlfühlt, ist eher bereit einen Kauf zu tätigen als jemand, der sich während des Verkaufsgesprächs nicht wohl oder gar bedrängt fühlt. Die intensive Auseinandersetzung mit dem Gesprächspartner zählt neben den richtigen Verkaufsargumenten zur Erfolgsformel für erfolgreich geführte Verkaufsgespräche. Wer sich in sein Gegenüber hineinversetzen kann, kann entsprechend auf seine Wünsche und Sorgen reagieren. Der Kunde fühlt sich in guten Händen. Dies lässt ihn, häufig unterbewusst, darauf schließen, dass derjenige, in dessen Gegenwart er sich gut aufgehoben fühlt, ihm auch ein gutes Geschäft vorschlägt.

Den Kunden den Verkaufsdruck nicht spüren lassen:
Sobald der Kunde wahrnimmt, dass ein Verkäufer nur mit sich und seinem Verkaufserfolg beschäftigt ist, neigt er dazu, sich immer mehr als Mittel zum Zweck zu fühlen. Die eigenen Bedürfnisse und Wünsche treten dann in den Hintergrund und führen häufig schon in den ersten Momenten des Gesprächs zu einer ablehnenden Haltung dem Verkäufer gegenüber. Hier liegen in Verkaufsgesprächen die häufigsten Probleme, die sich durch ein professionelles Verkaufstraining beheben lassen. Verkäufer lassen sich den Druck, einen Verkaufsabschluss erzielen zu müssen, anmerken und geben potenziellen Kunden dadurch das Gefühl, dass irgendetwas hier nicht stimmt.

Bestseller Training macht Sie unwiderstehlich für Ihre Kunden

Sie wollen:

…mehr Wirkung und Resonanz, auf das, was Sie bieten?

…Ihre Mitmenschen begeistern mit Ihren Ideen?

…wissen, wie Sie Ihre Kunden noch besser erreichen?

…lernen, wie Sie auch mit schwierigen Persönlichkeiten ins Geschäft kommen?

…endlich wieder Spass und Freude im aktiven Verkauf erleben?

Wir zeigen Ihnen wie Sie Erfolg im Verkauf haben – und das langfristig!

Erleben Sie, wie Sie Stimmungen und Emotionen so einsetzten, dass Sie es Ihren Kunden schwer machen sich Ihnen zu entziehen. Wie Sie andere in ihrer Welt so mitreissen und begeistern, dass sie einfach nur zugreifen wollen. Wie Sie die Wünsche Ihrer Kunden entdecken und ihnen die Kaufentscheidung einfach machen.

Mit dem BestSeller Konzept von Natalie Hagemann erzeugen Sie wirkungsvolle Stimmungen, die Ihre Kunden und Gesprächspartner begeistern:

Sie lernen:

…wie Sie sich selbst in eine gute Stimmung versetzen und diese dann auf den Kunden übertragen.

…wie sie eine Atmosphäre des Vertrauens schaffen.

…wie sie gezielt Wünsche und Neugier beim Kunden wecken.

…mit welchen Fragen sie wunderbar die Richtung des Verkaufsgespräches lenken können.

…wie Sie erfolgreich mit Reklamationen und Einwänden umgehen und sogar Nutzen daraus ziehen

Finden Sie mit YourPresent und der BestSeller Methode heraus wie leicht es ist, mehr als zufriedene Kunden zu gewinnen, die Sie gerne weiterempfehlen!

Erfolgreiche Verkäufer erzeugen wirkungsvolle Stimmungen für Kunden

Wenn Kunden und Verkäufer sich gut verstehen, ist immer eine gute Stimmung im Raum. Der Volksmund sagt auch: “Die sind auf einer Wellenlänge!” Diese Art der Kommunikation macht gute Gefühle im aktiven Verkauf. Der Kunde fühlt sich sicher, hat Vertrauen und fühlt sich akzeptiert.

Möglich wird dies, wenn der Verkäufer die “Welt” des Kunden mit seinen Augen sieht: Über das Bewusstsein, wie ich als Verkäufer meine “Welt” gestalte, zum Bewusstsein, wie mein Kunde seine “Welt” gestaltet. Dann kann ich mich fragen: “Was ist das Einzigartige an diesem Menschen?”, und diese Unterschiede feiern und würdigen. Begleitet wird diese Stimmung dann mit einem “Ja zu Dir!” und “Ja zu mir!”

Wenn ich als Verkäufer nur meine eigenen Bedürfnisse im Kopf habe, fällt es schwer, die Bedürfnisse des Kunden wahrzunehmen. Das (Bauch-)Gefühl des Kunden sagt dann:”Etwas stimmt da nicht!” Manchmal fühlt man sich auch vom Verkäufer instinktiv manipuliert und in eine Richtung gedrängt. Da heisst es “Achtung” geben. Und genau da liegen die Herausforderungen / Probleme im Verkauf und in Verhandlungen.

Ich habe mit YourPresent und dem BestSeller Konzept genau da angesetzt. Hier lernen Sie, wie Sie Stimmungen erzeugen, die es Ihren Kunden leicht macht, einfach nur zuzugreifen.